vergrößernverkleinern
Karin Orgeldinger ist Sportdirektorin für den Bereich Nordisch
Karin Orgeldinger ist Sportdirektorin für den Bereich Nordisch © Imago

Der Deutsche Skiverband (DSV) geht mit ehrgeizigen Zielen in die kommenden WM-Wochen.

"Das Ziel ist es, bei den nordischen Weltmeisterschaften in Falun und wenige Tage später bei der Biathlon-WM in Kontiolahti gemeinsam zwölf Medaillen zu gewinnen", sagte Sportdirektorin Karin Orgeldinger. Die WM im schwedischen Falun wird am Mittwoch eröffnet, die erste Entscheidung fällt am Donnerstag.

Bei der letzten nordischen WM hatte das DSV-Team 2013 fünf Medaillen gewonnen, bei der Biathlon-WM im selben Jahr sogar nur zwei. Zuletzt hatten Weltcup-Siege etwa durch Skispringer Severin Freund, Kombinierer Eric Frenzel oder Biathletin Laura Dahlmeier aber für neuen Optimismus gesorgt.

"Die Weltmeisterschaften in Falun sind für unsere nordischen Teams natürlich der absolute Saisonhöhepunkt in diesem Jahr. Entsprechend wurde der Formaufbau über die verschiedenen Trainings- und Wettkampfmaßnahmen so geplant, dass wieder möglichst viele unserer Sportlerinnen und Sportler bei den Titelkämpfen in Bestform sind", sagte Orgeldinger.

Video
teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel