vergrößernverkleinern
Bruno Massot
Bruno Massot bei der Aufführung mit seiner französischen Partnerin Daria Popova © Getty Images

Der französische Paarläufer Bruno Massot muss weiter auf seine Startfreigabe für die Deutsche Eislauf-Union (DEU) warten.

Bei einem Gipfelgespräch zwischen beiden Verbänden in Paris konnte keine Einigung über die Wechselformalitäten erzielt werden.

Der 26-Jährige möchte seine Kufenkarriere mit der fünfmaligen Weltmeisterin Aljona Savchenko (Oberstdorf) durchsetzen, wartet aber seit April auf eine Startgenehmigung durch seine Landsleute.

Dem Vernehmen nach fordert der französische Verband eine "Ablösesumme" von 70.000 Euro für Massot.

Der Athlet hat mittlerweile alle erforderlichen Papiere zur Beantragung der deutschen Staatsbürgerschaft bei den zuständigen Behörden abgegeben.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel