vergrößernverkleinern
BIATHLON-WORLD-WOMEN
Franziska Preuß zeigte eine starke Vorstellung © Getty Images

Franziska Preuß präsentiert sich bei dem Test-Massenstart in Norwegen in blendender Verfassung und verpasst den Sieg nur knapp. Auch Gössner überzeugt.

Die deutschen Biathleten haben sich beim Test-Massenstart im norwegischen Sjusjoen in blendender Verfassung präsentiert.

Franziska Preuß kam als beste Deutsche als Zweite ins Ziel, Miriam Gössner wurde Achte. Maren Hammerschmidt landete auf Platz 13.

Zur Siegerin des Vorbereitungs-Rennens kürte sich die Ukrainerin Julia Dzhyma über die 12,5 km lange Strecke in einer Gesamtzeit von 41:34,5 Minuten. Preuß erreichte die Ziellinie mit einem Rückstand von 11,6 Sekunden. Den dritten Platz belegte Tyril Eckhoff aus Norwegen.

Vor allem Gössner zeigte sich nach ihrem 24. Rang im Sprint stark verbessert. Die 25-Jährige leistete sich zwar bei schwierigen Bedingungen acht Schießfehler, meldete aber mit einer insgesamt starken Leistung Ansprüche auf einen der drei verbliebenen Startplätze im Weltcup-Team an. 

Am meisten beeindrucken konnte eine Woche vor dem Saisonauftakt im schwedischen Östersund Simon Schempp. Der Staffel-Weltmeister gewann am Samstag den Sprint in Sjusoen und am Sonntag den Massenstart.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel