vergrößernverkleinern
Felix Loch beim Weltcup in Königssee
Felix Loch gewann die Deutsche Meisterschaft souverän © Getty Images

Die Rodel-Olympiasieger Felix Loch und Natalie Geisenberger haben sich bei den deutschen Meisterschaften am Königssee die Titel gesichert und damit eine gelungene Generalprobe für die Heim-WM gefeiert.

Fünf Wochen vor den Titelkämpfen an gleicher Stelle dominierte Loch die nationale Konkurrenz klar und siegte mit fast sieben Zehnteln Vorsprung auf Ralf Palik, Dritter wurde Johannes Ludwig.

Über seine klare Favoritenstellung bei der Weltmeisterschaft wollte Loch sich indes noch keine Gedanken machen. "Bis dahin sind es ja noch ein paar Wochen, noch zwei Weltcups stehen an, und ein paar Punkte will ich da noch aufholen. Es gibt also noch genügend Baustellen", sagte der 26-Jährige.

Bei den Frauen verwies Geisenberger auf ihrer Heimbahn die Titelverteidigerin Tatjana Hüfner mit knappem Vorsprung auf den zweiten Platz. Als Dritte hatte Lisa Völker bereits mehr als zwei Sekunden Rückstand. Europameisterin Dajana Eitberger hatte nach einem Sturz keine Chance auf das Podest.

Auch bei den Doppelsitzern feierten Tobias Wendl/Tobias Arlt einen Heimsieg, der "Bayern-Express" gewann vor dem Thüringer Duo Toni Eggert/Sascha Benecken. Das dritte deutsche Weltcup-Doppel Robin Geueke/David Gamm komplettierte das Podest.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel