vergrößernverkleinern
Natalie Geisenberger, Tobias Wendl (l.) und Tobias Arlt (r.) dürfen sich über Staffel-Gold freuen © Getty Images

Die deutschen Rodler sichern sich zum Abschluss des Weltcups am Königssee in souveräner Manier den Sieg bei der Teamstaffel und den EM-Titel. Felix Loch muss zuschauen.

Die deutschen Rodler haben zum Abschluss des Weltcups am Königssee die Teamstaffel gewonnen und sich damit erneut den EM-Titel gesichert.

Ralf Palik (Oberwiesenthal), Natalie Geisenberger (Miesbach) und Tobias Wendl/Tobias Arlt (Berchtesgaden/Königssee) siegten mit 0,881 Sekunden Vorsprung vor den USA und Österreich (+ 1,269).

Im Einzelrennen der Männer hatte Olympiasieger und Lokalmatador Felix Loch (Berchtesgaden) zuvor mit Platz vier enttäuscht. Landsmann Palik landete vor dem zweimaligen Europameister und rückte so in die Teamstaffel.

Sieger im Einzel wurde der Russe Semen Pawlitschenko vor Palik und Wolfgang Kindl (Österreich). Bereits am Donnerstag hatten Olympiasiegerin Geisenberger und die Doppelsitzer Wendl/Arlt auf ihrer Heimbahn triumphiert. 

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel