vergrößernverkleinern
SKI-ESP-FREESTYLE-WORLD
Andri Ragettli legt den ersten sauberen Quad 1800 hin © Getty Images

Andri Ragettli sorgt in Südtirol für eine spektakuläre Premiere: Der Schweizer steht als erster Freestyler überhaupt den atemberaubenden "Quad 1800".

Der Schweizer Freestyle-Skier Andri Ragettli hat bei dem Ski- und Snowboardevent Nine Royals für eine Weltpremiere gesorgt.

Dem 18 Jahre alten Weltcup-Zweiten im Slopestyle gelang bei der Einladungsveranstaltung in Watles/Südtirol ein "Quad 1800", ein Trick mit vier Rückwärtssalti sowie fünf Drehungen um die eigene Achse. 

"Die Jungs arbeiten schon länger an Tricks mit fünf Drehungen. Hier haben sie die Möglichkeit, ohne Druck und ohne Wettkampfcharakter Neues für den kommenden Olympia-Winter zu probieren", sagte Organisator Nico Zacek dem SID.

Die Veranstaltung, bei der die besten Fahrer und Fahrerinnen der Welt antreten, gilt in der Szene als Generalprobe für die Olympischen Spiele 2018 in Pyeongchang.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel