vergrößernverkleinern
Laura Dahlmeier wird die Staffel in Ruhpolding ins Ziel führen
Laura Dahlmeier wird die Staffel in Ruhpolding ins Ziel führen © imago

Die deutschen Biathleten wollen nach den durchwachsenen Rennen in Oberhof beim zweiten Heim-Weltcup in Ruhpolding wieder den Sprung auf das Podest schaffen.

"Die Staffel ist das erste große Ziel, hier wollen wir wieder um den Sieg mitlaufen, auch wenn wir wissen, dass das nicht einfach wird", sagte Frauen-Bundestrainer Gerald Hönig vor dem Staffel-Auftakt am Mittwoch (ab 14.15 Uhr im LIVE-TICKER).

Nachdem die Frauen im ersten Teamrennen des Winters im Dezember in Hochfilzen überraschend gewonnen hatten, reichte es zuletzt in Oberhof nur zu Rang zehn.

In Ruhpolding kann das Team nun wieder auf Laura Dahlmeier zurückgreifen. Die Partenkirchnerin hatte in Oberhof wegen Fußproblemen pausiert.

"Im letzten Jahr konnten wir hier gewinnen. Das spornt natürlich an, wieder ein gutes Rennen zu machen und mit dem Team das Podest anzugreifen", sagte Dahlmeier.

Die 21-Jährige kommt als Schlussläuferin zum Einsatz, den Anfang macht Franziska Preuß (Haag).

Außerdem nominierte Hönig am Dienstag Franziska Hildebrand (Clausthal-Zellerfeld) und Vanessa Hinz (Schliersee).

Nach dem Auftakt der Frauen geht am Donnerstag die Männer-Staffel in die Loipe.

"Wir wollen nach den Plätzen fünf und vier in dieser Saison endlich wieder auf dem Podest stehen. Das ist das erste große Ziel. Die Jungs hätten ein Topergebnis verdient", sagte Männer-Bundestrainer Mark Kirchner.

Anschließend stehen auf den WM-Strecken von 2012 in den Chiemgauer Alpen bei Männern und Frauen von Freitag bis Sonntag noch jeweils Sprint und Verfolgung auf dem Programm.

Die zweimalige Staffel-Weltmeisterin Miriam Gössner (Garmisch) wird trotz ihres Sieges im zweitklassigen IBU-Cup in Bayern noch nicht wieder dabei sein.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel