vergrößernverkleinern
BIATHLON-WC-WOMEN
Franziska Preuß schaffte es beim Weltcup in Ruhpolding aufs Podest © Getty Images

Große Überraschung zum WM-Auftakt: Die deutschen Biathleten setzen bei der WM in Kontiolahti in der Mixedstaffel nicht wie erwartet auf ihre Überflieger, sondern jagen mit der zweiten Garde nach der ersten Medaille. Während die in diesem Winter siegreichen Simon Schempp, Arnd Peiffer und Laura Dahlmeier noch für die Einzelrennen geschont werden, kämpfen Luise Kummer, Franziska Preuß, Daniel Böhm und Benedikt Doll am Donnerstag (17.15 Uhr im LIVETICKER auf SPORT1.de) in den finnischen Wäldern um Edelmetall.

Kritik an der Aufstellung des so nicht erwarteten Quartetts wollten die Trainer allerdings nicht zulassen. "Wir haben ein gutes Gefühl bei dieser Staffel. Alle vier haben in diesem Winter schon Topleistungen gebracht, und alle vier sind sehr gute Schützen", sagte Frauen-Bundestrainer Gerald Hönig. Männer-Coach Mark Kirchner meinte: "Jeder unserer Athleten hier hat diese Saison schon seine Topleistung gebracht, und die WM wird noch hart genug."

Nun ist es aber trotzdem in etwa so, als ob Fußball-Bundestrainer Joachim Löw freiwillig auf mehr als die Hälfte seiner bestmöglichen Startelf verzichtet. "Aber auch im Fußball gewinnen nicht die beiden Besten, sondern alle elf. Das ist auch so ein bisschen unsere Philosophie", entgegnete Kirchner vor der ersten der insgesamt elf Entscheidungen in Nordkarelien.

Kummer (21) wird als Startläuferin ins Rennen gehen, danach folgt Preuß, die mit 20 Jahren jüngste Starterin. Während Böhm (28) an Position drei und Doll (24) als Schlussläufer antreten, werden Schempp, Peiffer und Dahlmeier die Daumen drücken. Das Trio soll genau wie der Rest des elfköpfigen DSV-Teams erst am Samstag im Sprint in die Titelkämpfe starten. "Wir haben die Wettkämpfe so strukturiert, dass jeder am Anfang etwas zum Greifen hat", sagte Kirchner.

Der Zeitplan der Biathlon-WM:

Donnerstag, 5. März

17.15 Uhr: Mixedstaffel, 2x7,5 und 2x6 km

Samstag, 7. März

13.00 Uhr: Sprint Männer, 10 km

16.30 Uhr: Sprint Frauen, 7,5 km

Sonntag, 8. März

13.15 Uhr: Verfolgung Männer, 12,5 km

16.00 Uhr: Verfolgung Frauen, 10 km

Mittwoch, 11. März

17.15 Uhr: Einzel Frauen, 15 km

Donnerstag, 12. März

17.15 Uhr: Einzel Männer, 20 km

Freitag, 13. März

17.15 Uhr: Staffel Frauen, 4x6 km

Samstag, 14. März

16.30 Uhr: Staffel Männer, 4x7,5 km

Sonntag, 15. März

13.30 Uhr: Massenstart Frauen, 12,5 km

16.15 Uhr: Massenstart Männer, 15 km

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel