vergrößernverkleinern
Gerald Hönig ist Trainer der deutschen Frauen
Gerald Hönig ist Trainer der deutschen Frauen © Getty

Die deutschen Biathletinnen werden zugunsten einer erfolgreichen WM im Februar möglicherweise kürzer treten.

"Wir haben gute Erfahrungen damit gemacht, gerade jungen Athletinnen Regenerationsphasen zu gewähren und Wettkämpfe sowie Training auszulassen", sagte Frauen-Bundestrainer Gerald Hönig der Sport Bild.

Der Saisonhöhepunkt findet dieses Jahr vom 3. bis 13. März in Oslo statt, angedacht sind daher Erholungspausen vor allem für Laura Dahlmeier und Franziska Preuß bei den beiden Übersee-Weltcups im kanadischen Canmore (3. bis 7. Februar) und Presque Isle/USA (10. bis 14. Februar).

"Die WM ist eindeutig der Höhepunkt. Vergangene Saison hatten wir auch am Ende noch viel Energie und den nötigen Punch", sagte Hönig.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel