vergrößern verkleinern
Martin Fourcade gewann bei der WM auch die Verfolgung
Martin Fourcade gewann bei der WM auch die Verfolgung © Getty Images

Nach seinem WM-Sieg in der Verfolgung ist Martin Fourcarde auch der Gesamtweltcup nicht mehr zu nehmen. Der Franzose triumphiert dort zum fünften Mal in Folge.

Der Franzose Martin Fourcade hat sich als erster Biathlet zum fünften Mal in Folge den Sieg im Gesamtweltcup gesichert.

Nach seinem überlegenen Triumph in der WM-Verfolgung im norwegischen Oslo ist der 27-Jährige bei fünf ausstehenden Einzelrennen in dieser Saison nicht mehr von der Spitzenposition zu verdrängen.

Fourcade (1037 Punkte) hat bei nur noch 300 zu vergebenden Punkten bereits 311 Zähler Vorsprung auf den Russen Anton Schipulin (726).

"Es ist einfach unglaublich, dass mir dieser Erfolg jetzt schon zum fünften Mal in Serie gelungen ist. Als ich mit Biathlon angefangen habe, hätte ich das niemals gedacht", sagte Fourcade: "Ich bin wirklich sehr glücklich, dass es wieder gereicht hat, dazu noch so früh."

Doppel-Olympiasieger Fourcade dominiert das Geschehen bei den Skijägern seit Jahren nach Belieben.

Seit der Saison 2011/2012 konnte kein anderer Biathlet den Gesamtweltcup gewinnen, solch eine Serie gelang in der Vergangenheit nicht einmal Rekord-Olympiasieger Ole Einar Björndalen (Norwegen).

Der 42-Jährige hat in der Gesamtwertung zwar schon sechsmal triumphiert, feierte diese Erfolge aber mit Unterbrechungen.

x
Bitte bewerten Sie diesen Artikel