vergrößernverkleinern
IBU Biathlon World Cup - Men's and Women's Relay
Antholz beheimatet nach 2007 erneut die Biathlon-WM © Getty Images

Oberhof scheitert mit seiner Bewerbung für die Biathlon-WM 2020. Stattdessen finden die Titelkämpfe in Italien statt. Oberhof startet aber einen erneuten Anlauf.

Der thüringische Wintersportort Oberhof ist mit seiner Bewerbung um die Ausrichtung der Biathlon-WM 2020 klar gescheitert.

Beim Kongress des Weltverbandes IBU in Chisinau/Moldawien stimmten die Delegierten am Sonntag für das italienische Antholz (30 Stimmen), das die Titelkämpfe erstmals seit 2007 organisieren wird. Oberhof erhielt nur vier Stimmen, das slowenische Pokljuka 15.

"Wir wussten, dass es schwer werden würde, gleich im ersten Anlauf den Zuschlag zu erhalten", sagte Präsident Franz Steinle vom Deutschen Skiverband (DSV): "Zum einen, weil wir uns dazu entschieden hatten, uns nur für die WM 2020 zu bewerben. Zum anderen, weil Antholz als ebenfalls renommierter Weltcup-Standort bereits zum zweiten Mal seinen Hut in den Ring geworfen hat und dadurch einen gewissen Bonus hatte."

Bewerbung für 2021 zurückgezogen

Ursprünglich hatte sich Oberhof auch um die Austragung der Titelkämpfe 2021 bemüht. Weil in Oberstdorf im gleichen Jahr jedoch die Nordische Ski-WM stattfinden wird, zog der DSV seine Bewerbung wieder zurück.

Die Weltmeisterschaften im Jahr vor den Olympischen Winterspielen in Peking werden etwas überraschend im russischen Erdöl-Zentrum Tjumen stattfinden. Im westsibirischen Ort gibt es im anstehenden Winter erstmals einen Weltcup.

Oberhof will Biathlon-WM 2023 oder 2024

Oberhof plant derweil bereits die nächsten WM-Bewerbungen und will nun entweder 2023 oder 2024 das Saison-Highlight der Skijäger an den Rennsteig holen.

"Oberhof hat das Potenzial. Das Sportland Thüringen steht bereit, eine weitere Bewerbung zu unterstützen", sagte Thüringens Sportministerin Birgit Klaubert: "Wir sind uns einig – wir bleiben dran! Der Deutsche Skiverband, Oberhof und Thüringen haben sich in den vergangenen Tagen als sympathisches und kompetentes Team präsentiert."

Während der drei Kongresstage in Moldawien hatte die Oberhofer Delegation die Werbetrommel für eine Neuauflage der erfolgreichen Heim-WM 2004 gerührt. Die bislang letzte Biathlon-WM in Deutschland fand 2012 im bayerischen Ruhpolding statt.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel