vergrößernverkleinern
Simon Schempp, Arnd Peiffer, Franziska Preuß and Franziska Hildebrand sorgen für einen gelungenen WM-Auftakt
Bei der Biathlon-WM 2016 holten Simon Schempp (1.v.l.) und Franziska Preuß (2.v.r.) gemeinsam die Silbermedaille im Mixed-Wettbewerb © Getty Images

Liebesgeständnis im deutschen Biathlon-Team: Zwei Mixed-Silbermedaillengewinner der WM 2016 sind das neue Traumpaar des Wintersports. Ihre Romanze hielten sie lange geheim.

Ein Jahr lang haben sie ihr Liebesgeheimnis für sich behalten, eine Woche vor dem Saisonauftakt der Biathleten in Östersund haben Deutschlands Top-Biathleten Simon Schempp und Franziska Preuß doch der Öffentlichkeit ihre Liebe gestanden.

"Wir sind seit einem guten Jahr zusammen", verriet Schempp der Bild-Zeitung. "Es passt sehr gut, wir sind einfach happy und wir ergänzen uns auch gut."

Damit ist auch klar: Bei der Biathlon-WM 2016 im norwegischen Oslo, als Schempp und Preuß zusammen mit Franziska Hildebrand und Arnd Peiffer Silber holten, waren die beiden bereits ein Paar. Dass sie damals auch schon die gegenseitige Liebe beflügelte, hatten der 28-Jährige Schempp und die 22-jährige Preuß aber noch verschwiegen.

Auch die neue Wintersaison beginnt am 27. November im schwedischen Östersund gleich mit einer Mixed-Staffel. Ob Schempp und Preuß dort auch ihre gemeinsame Erfolgsgeschichte im Schnee weiterführen können, steht aber noch in den Sternen.

Schempp, Olympia-Silbermedaillengewinner mit der Staffel 2014 in Sotschi, hatte sich bei einem Fahrradunfall im September einige Rippen geprellt und musste sein Vorbereitungstraining unterbrechen.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel