vergrößernverkleinern
Denise Herrmann ist am Wochenende wieder für die Lanläuferinnen unterwegs © Getty Images

Die Biathletin Denise Herrmann kehrt zumindest für ein Wochenende zu den Langläufern zurück. Sie steht im Aufgebot für den Langlauf-Weltcup am Wochenende.

Biathlon-Umsteigerin Denise Herrmann steht im deutschen Aufgebot für den Langlauf-Weltcup am Wochenende in Toblach.

Das gab der Deutsche Skiverband (DSV) am Donnerstag bekannt. Am Samstag und Sonntag stehen in Italien die Sprintrennen im Einzel und mit dem Team auf dem Programm. Die 27-jährige Herrmann will sich für einen Mannschaftseinsatz bei der WM in Lahti (22. Februar bis 5. März) empfehlen.

Anschluss an die Biathlon-Weltspitze

Bereits vor der Saison hatte die Sächsin Herrmann nicht ausgeschlossen, in diesem Winter trotz ihres Wechsels zu den Skijägern auch bei den Langläufern anzutreten.

"Für mich ist schon klar, dass ich jetzt im Biathlon den Anschluss an die Weltspitze schaffen will", hatte Herrmann im SID-Interview gesagt: "Aber wenn bei der nordischen Ski-WM in Lahti die vier schnellsten Läuferinnen Deutschlands in der Staffel antreten, dann ist jedem geholfen."

Herrmann, die in Sotschi bei den Olympischen Winterspielen 2014 mit der Langlauf-Staffel Bronze gewonnen hatte, gab im Dezember ihr Weltcup-Debüt im Biathlon. Zuletzt war sie allerdings nur im zweitklassigen IBU-Cup im Einsatz und hat kaum noch Chancen, sich für die WM in Hochfilzen/Österreich (9. bis 19. Februar) zu empfehlen.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel