vergrößernverkleinern
Laura Dahlmeier gewinnt als erste Biathletin fünf Mal Gold bei einer WM © Getty Images

Aufregung nach der Siegerehrung im Massenstart, für ihr Gold-Foto fehlt Laura Dahlmeier noch eine ihrer fünf Goldmedaillen. Schnell muss Ersatz besorgt werden.

Laura Dahlmeier hat Geschichte geschrieben: Als erste Biathletin holte sie fünf Goldmedaillen bei einer WM. Das soll natürlich gebührend auf einem Siegerfoto festgehalten werden.

Doch Dahlmeier fehlte auf einmal eine Goldmedaille. Der Grund: Zimmergenossin Maren Hammerschmidt sollte die Medaillen aus dem Hotelzimmer mitbringen, wo Dahlmeier sie an die Wand gehängt hatte. Allerdings vergaß Hammerschmidt eine: "Ich habe alle von der Wand genommen, habe aber die vergessen, die neben dem Fernseher lag", sagte die 27-Jährige der Bild.

Für das Foto wurde deshalb eine Mitarbeiterin des Ski-Ausrüsters losgeschickt, um eine Medaille aus dem Fotostudio zu holen, in dem die offiziellen WM-Fotos entstehen.

So konnte Dahlmeier am Ende auf ihrem Erfolgsfoto doch noch all ihre Medaillen präsentieren.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel