vergrößernverkleinern
Brittany Bowe-Eisschnelllauf-WM
Brittany Bowe bejubelt ihren WM-Titel über 1500 m © Getty Images

Die deutschen Eisschnellläuferinnen haben im 1500-m-Rennen der Einzelstrecken-WM wie erwartet nicht in die Medaillenentscheidung eingegriffen.

Gabriele Hirschbichler landete auf dem 14. Rang, blieb in 1:59,49 Minuten aber immerhin unter der Zwei-Minuten-Marke. Isabell Ost belegte in 2:00,91 Minuten den 18. Platz. Die 1500 m gelten bei den Frauen und Männern als deutsche Problemstrecke.

Gold ging an Brittany Bowe aus den USA (1:54,27), die bereits über 1000 m am Freitag siegreich gewesen war. Silber sicherte sich die Olympia-Zweite Ireen Wüst aus den Niederlanden (1:54,76), Bronze gewann die amerikanische 500-m-Weltmeisterin Heather Richardson (1:55,60).

Video
teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel