vergrößernverkleinern
Essent ISU World Allround Speed Skating Championships 2014 - Day Two
Die Eisschnellläufer und Eiskunstläufer bekommen einen neuen Präsidenten © Getty Images

Der Niederländer Jan Dijkema (71) will im Eislauf-Weltverband ISU Nachfolger des Präsidenten Ottavio Cinquanta werden.

Dijkemas Kandidatur wurde vom niederländischen Verband KNSB eingereicht. Beim ISU-Kongress Anfang Juni in Dubrovnik (Kroatien) gibt der 77 Jahre alte Italiener Cinquanta nach 22 Jahren sein Amt  aus Altersgründen auf. Dijkema, seit 2010 als Nachfolger des Inzellers Gerd Zimmermann ISU-Vizepräsident für Eisschnelllauf und Shorttrack, ist der  bisher vierte Kandidat für den ISU-Vorsitz.

Als erster hatte der wegen des Eiskunstlaufskandals bei den Winterspielen 2002 umstrittene Franzose Didier Gailhaguet seine Kandidatur eingereicht.

Ihm folgte der schottische Bankier Christopher Buchanan, der der ISU-Kommission Synchron-Eiskunstlauf vorsitzt. 

Dritter Kandidat ist der Generaldirektor der ungarischen Eissportföderation (MOKSZ), György Sallak, der beim Weltverband als Entwicklungshilfe-Koordinator tätig ist. Bis zum 25. April können sich noch Präsidentschaftskandidaten anmelden.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel