vergrößernverkleinern
Eric Frenzel liegt nach dem Springen auf Platz sieben
Eric Frenzel liegt nach dem Springen auf Platz drei © Getty Images

Auf Kombinierer Eric Frenzel wartet im Kampf um seinen vierten Weltcup-Sieg in Folge ein hartes Stück Arbeit.

Der Olympiasieger geht in Oslo nach einem guten Sprung auf 124,5 m zwar als Dritter in den Langlauf über zehn Kilometer (15.25 Uhr), sein Rückstand auf Jarl Magnus Riiber beträgt allerdings 1:10 Minuten.

Der 18-jährige Norweger segelte auf dem Holmenkollen auf starke 130,0 m.

Unmittelbar vor Frenzel geht der Japaner Akito Watabe in die Loipe.

"Wir werden versuchen, nach vorne zu agieren. Wir hatten schon einmal ähnlichen Rückstand auf Riiber und konnten das noch aufholen", sagte Frenzel im ZDF.

Zweitbester Deutscher ist Weltmeister Johannes Rydzek (+1:50 Minuten) auf Rang neun.

Fabian Rießle, Zweiter im Gesamtweltcup, liegt auf Rang 22 dagegen weit zurück.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel