vergrößernverkleinern
Felix Neureuther beim Riesenslalom in Sölden 2013

Felix Neureuther träumt davon, einmal die legendäre Streif-Abfahrt in Kitzbühel bewältigen.

Diesen Wunsch offenbarte der Slalom-Spezialist im "ZDF". "Diese Startnummer hätte ich gerne mal zu Hause. Aber das mache ich ganz zum Schluss meiner Karriere, wenn es eh schon Wurst ist."

Normalerweise tritt Neureuther nur in Slalom und Riesenslalom an, in Ausnahmefällen auch im Super-G.

Den Saisonstartmit dem Riesenslalom in Sölden am Sonntag verpasst der 30-Jährige als Folge eines Bandscheibenvorfalls. Beim Slalom in Levi Mitte November wird er aber aller Voraussicht nach am Start stehen.

"Mir geht es jetzt schon wieder viel besser", berichtete er über seinen Fitnesszustand.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel