vergrößernverkleinern
Kjetil Jansrud fuhr den Sieg im Super-G ein
Kjetil Jansrud fuhr den Sieg im Super-G ein © getty

Super-G-Olympiasieger Kjetil Jansrud hat bei der ersten Weltcup-Abfahrt des WM-Winters ein Zeichen gesetzt.

Beim Rennen im kanadischen Lake Louise fuhr der 29 Jahre alte Norweger, bei den Olympischen Spielen in Sotschi auch Dritter in der alpinen Königsdiziplin, zu seinem vierten Weltcup-Sieg.

Bei strahlendem Sonnenschein und Temperaturen um die minus 20 Grad lag Jansrud auf dem Hochgeschwindigkeitskurs in den Rocky Mountains 0,14 Sekunden vor den zeitgleichen Manuel Osborne Paradis (Kanada) und Guillermo Fayed (Frankreich).

Josef Ferstl erreichte im Zwischenklassement einen respektablen 14. Platz (1,08 Sekunden zurück) und damit das zweitbeste Ergebnis seiner Karriere.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel