vergrößernverkleinern
Maria Pietilä-Holmner ist beim Slalom in Are nicht zu halten
Maria Pietilä-Holmner ist beim Slalom in Are nicht zu halten © Getty Images

Die Schwedin Maria Pietilä-Holmner hat den Weltcup-Slalom im schwedischen Are gewonnen.

Die bereits nach dem ersten Durchgang führende 28-Jährige setzte sich bei ihrem dritten Weltcupsieg mit sechs Hundertstelsekunden vor der Slowenin Tina Maze und ihrer Mannschaftskollegin Frida Hansdotter durch.

Beste Deutsche war Barbara Wirth, die im zweiten Lauf von Platz 23 noch auf Rang 19 nach vorne fuhr.

Pech hatte Christina Geiger, die nach dem ersten Durchgang auf Rang 14 gelegen hatte. Sie fädelte am vierten Tor ein und schied aus.

Marlene Schmotz belegte Rang 23, Lena Dürr leistete sich einen schweren Patzer im zweiten Lauf und landete nur auf Rang 27.

Susanne Riesch (34.) und Marina Wallner (38. ) hatten das Finale verpasst, Maren Wiesler (Münstertal) war ausgeschieden.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel