vergrößernverkleinern
Carlo Janka ist ein Schweizer Ski-Rennfahrer und gilt bei der Ski-WM in der Super-Kombinantion als Favorit
Carlo Janka ist einer der Favoriten auf den Titel in der Super-Kombination © Getty Images

Bei der Ski-WM in Vail und Beaver Creek geht es für die Herren Schlag auf Schlag.

Keine 24 Stunden nach dem Überraschungscoup von Patrick Küng zur Goldmedaille in der Abfahrt wird in der Super-Kombination nun der beste Allrounder im alpinen Ski-Zirkus gesucht.

Dort ist eine Top-Zeit im ersten Teil auf der berüchtigten "Birds of Prey" nicht mehr als eine positive Momentaufnahme. Wie die Vergangenheit zeigte, trennt sich nämlich im abschließenden Slalom-Durchgang die Spreu vom Weizen.

Für die reinen Abfahrer ist der Stangenwald oft ein nur beschwerlich zu bewältigendes Unterfangen, das Einbüßen großer Vorsprünge dadurch keine Seltenheit.

Carlo Janka (Schweiz) mit seinem Heimsieg in Wengen und der Franzose Alexis Pinturault mit seinem Erfolg beim Klassiker in Kitzbühel haben sich bisher als beste Allrounder der Saison herausgestellt und gehören auch bei diesen Titelkämpfen zu den Kandidaten auf eine Medaille. Auch der Gesamtweltcup-Führende, Marcel Hirscher aus Österreich, rechnet sich bei seinem ersten Start in Beaver Creek etwas aus.

Zudem sollte man Oldie Ivica Kostelic bei Großereignissen immer auf dem Zettel haben.

Der 35-jährige Kroate fuhr in den Einzeldisziplinen zuletzt zwar meist hinterher, mit Platz drei in Wengen unterstrich er im Herbst seiner Karriere aber die Ambitionen auf seine vierte WM-Medaille.

Als Titelverteidiger geht vor heimischer Kulisse US-Boy Ted Ligety ins Rennen.

Für den deutschen Ski-Verband gehen  Josef Ferstl, Stefan Luitz und Klaus Brandner höchstens mit Außenseiterchancen an den Start.

SPORT1 begleitet die Super-Kombination der Herren im LIVETICKER auf SPORT1.de und in der SPORT1 App.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel