vergrößernverkleinern
Bode Miller in Kitzbühl
Bode Miller wurde im November 2014 am Rücken operiert. © Getty Images

Bode Miller (USA) wird bei der alpinen Ski-WM in Vail und Beaver Creek tatsächlich sein Comeback geben und an den Start gehen.

Wie der 37 Jahre alte Amerikaner am Sonntag am Rande von Trainingseinheiten bestätigte, werde er am Mittwoch sein erstes Rennen seit dem Weltcup-Finale im vergangenen März im Schweizer Lenzerheide bestreiten. "Ja, ich werde im Super-G an den Start gehen", erklärte Miller.

Miller war im vergangenen November am Rücken operiert worden.

Seitdem hatte er in Wengen und in Kitzbühel die Trainingsläufe bestritten sowie dem US-Fernsehen als Kamerafahrer gedient. Auch einen Start in der WM-Abfahrt schloss der Olympiasieger von 2010 (Kombination) und Doppelweltmeister von 2005 nicht aus: "Ich fühle mich im Super-G und in der Abfahrt sehr gut. Der Rücken fühlt sich sehr solide an."

Video
teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel