vergrößernverkleinern
Franz Steinle ist seit Dezember 2013 Präsident des Deutschen Ski-Verbandes
Franz Steinle ist seit Dezember 2013 Präsident des Deutschen Ski-Verbandes © Getty Images

Franz Steinle, Präsident des Deutschen Skiverbandes (DSV), hat die geplante Verlegung der Fußball-WM 2022 in den Winter kritisiert.

"Dass es hier zu Interessenskollisionen kommen wird, liegt auf der Hand. Insofern ist es für uns nach wie vor unverständlich, dass sich die FIFA erst zu einem so späten Zeitpunkt Gedanken darüber macht, welche klimatischen Verhältnisse in Katar herrschen", sagte Steinle am Rande der nordischen Ski-WM in Falun.

Die umstrittene WM 2022 soll im November/Dezember stattfinden, wie am Dienstag bekannt wurde.

Zu diesem Entschluss kam eine Arbeitsgruppe, bestehend aus Vertretern des Fußball-Weltverbandes FIFA, der Kontinentalverbände, der finanzstärksten Ligen und der Vereine. Die finale Entscheidung fällt das Exko im März.

"Wenn es tatsächlich zu dieser Entscheidung kommt, hätte das natürlich auch Auswirkungen auf den Skisport", sagte Steinle, Deutschlands oberster Ski-Funktionär: "Der nun geplante Zeitraum für die Fußball-WM fällt zwar nicht in unseren Kernwinter, aber zu der Zeit finden bereits zahlreiche hochkarätige Skisport-Veranstaltungen statt."

Video
teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel