vergrößernverkleinern
Max Franz ist ein österreichischer Ski-Rennfahrer
Max Franz überzeugt im Training © Getty Images

Der Österreicher Max Franz hat das zweite Training zur Weltcup-Abfahrt in Saalbach-Hinterglemm dominiert, Sepp Ferstl aus Hammer wurde überraschend Vierter.

Der Rennläufer des Deutschen Skiverbandes (DSV) passierte bei seinem Lauf aber ein Tor nicht richtig, ebenso wie der Drittplatzierte Matthias Mayer.

Franz erzielte in 1:49,41 Minuten die beste Zeit vor seinen Teamkollegen Georg Streitberger (0,54 Sekunden zurück) und Olympiasieger Mayer (0,73) sowie Ferstl (0,91). Andreas Sander (Ennepetal) belegte Rang 14 (1,75), Klaus Brandner (Königssee/2,71) den 37. Platz.

Am Samstag findet in Saalbach eine Abfahrt statt.

Für Sonntag ist ein Super G geplant. Die Frauen tragen ihre ersten Rennen nach der WM im slowenischen Maribor aus.

Auf dem Programm stehen am Samstag der Riesenslalom mit Vize-Weltmeisterin Viktoria Rebensburg und am Sonntag der Slalom.

Video
teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel