vergrößernverkleinern
Vanessa Mae startete bei Olympia in Sotschi
Vanessa Mae startete bei Olympia in Sotschi © Getty Images

Im olympischen Betrugsskandal um Star-Geigerin Vanessa Mae hat die 36-Jährige ihren Einspruch beim Internationalen Sportgerichtshof CAS vorgebracht.

Mae ging damit am Dienstag gegen ihre Vier-Jahres-Sperre durch den Ski-Weltverband FIS vor.

Mae war bei den Olympischen Spielen in Sotschi 2014 im alpinen Riesenslalom Letzte geworden.

Neun Monate später kam heraus, dass ihre Olympia-Teilnahme wohl die Folge einer Manipulation war.

Die FIS sperrte die Läuferin daraufhin.

In Russland war sie unter dem Namen Vanessa Vanakorn (Nachname ihres Vaters) als erste weibliche Teilnehmerin Thailands bei Winterspielen an den Start gegangen.

Video
teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel