vergrößernverkleinern
Andreas Sander fuhr auf Platz 14
Andreas Sander fuhr auf Platz 14 © Getty Images

Nach dem vorzeitigen Saisonende für Josef Ferstl hat Andreas Sander beim zweiten Training für die Weltcup-Abfahrt im italienischen Santa Caterina angenehm überrascht.

Der 26-Jährige fuhr auf der extrem schwierigen Piste "Deborah Compagnoni" auf Rang 14.

Schnellster war der Südtiroler Christof Innerhofer vor Super-G-Weltmeister Hannes Reichelt, der im ersten Trainingslauf die Bestzeit erreicht hatte.

Das Rennen findet am Dienstag statt. Ferstl hatte bei einem Sturz im ersten Training einen Kreuzbandriss erlitten.

Er wurde am Montag operiert.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel