vergrößernverkleinern
Audi FIS Alpine Ski World Cup - Women's Downhill Training
Lara Gut legte den Grundstein zum Sieg mit einem guten Abfahrtslauf © Getty Images

Mit dem knappsten aller Rückstande muss sich die Amerikanerin in der Super-Kombination geschlagen geben. Die Siegerin holt im Slalom auf. Dorsch als 18. beste Deutsche.

Die schier unwiderstehliche Lindsey Vonn hat ihren fünften Saisonsieg im Weltcup hauchdünn verpasst.

Mit nur einer Hundertstelsekunde Rückstand kam die 31 Jahre alte Amerikanerin bei der Super-Kombination im französischen Val d'Isere ins Ziel, der Sieg ging damit an die direkt vor ihr gestartete Schweizerin Lara Gut. Auf Rang drei fuhr Michaela Kirchgasser aus Österreich (0,91 Sekunden zurück).

Beste Deutsche war Patrizia Dorsch (Schellenberg) auf einem respektablen 18. Rang. Ann Katrin Magg (Überlingen) verfehlte als 31. die Punkteränge knapp.

Vonn hatte nach der Abfahrt am Vormittag in Führung gelegen, allerdings nur 0,38 Sekunden vor Gut. Ihren Vorsprung verlor sie im Slalom am Nachmittag dann schon in den ersten Toren, auch bei der ersten und der zweiten Zwischenzeit lag sie jeweils 0,01 Sekunden zurück. Kirchgasser, bereits Dritte bei der WM im Februar in Beaver Creek/US-Bundesstaat Colorado, verbesserte sich von Rang 20 nach der Abfahrt. 

"Ich habe schon den gesamten Sommer über Slalom trainiert", berichtete Gut nach ihrem 14. Sieg im Weltcup, den ersten in einer Kombination. Eine Woche zuvor im schwedischen hatte sie extra am Spezialslalom teilgenommen, "um wieder zu wissen, wie ein Rennen ist". Im Gesamtweltcup liegt Gut nun auf Rang zwei - sie hat auf Vonn, der ihre fünfte große Kristallkugel in diesem Winter wohl kaum zu nehmen ist, aber bereits 102 Punkte Rückstand.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel