vergrößernverkleinern
Lindsey Vonn ließ sich nach ihrem Sturz im Super G mit dem Rettungsschlitten abtransportieren
Lindsey Vonn musste von der Piste gefahren werden © Getty Images

Superstar Lindsey Vonn (USA) ist bei ihrem schweren Sturz im Rahmen des Weltcup-Super-G in Soldeu/Andorra relativ glimpflich davongekommen.

Die 31-Jährige erlitt am Samstag wohl einen Haarriss im linken Knie, diese erste Diagnose teilte Vonn nach einer Röntgen-Untersuchung am Abend mit. "Am Montag gibt es ein MRT", schrieb Vonn bei Instagram.
Mit Blick auf die alpine Kombination am Sonntag fügte sie überraschend an: "Ich schaue, wie ich mich morgen fühle und werde dann entscheiden, ob ich teilnehmen kann." Sie steht vorsorglich auf der Startliste für das Rennen.

Vonn hatte mit einem  schweren Sturz im Kleinstaat Andorra für eine Schrecksekunde gesorgt. Sie war in einer kleinen Mulde aus der Balance geraten, hatte zu viel Gewicht auf den Innenski gelegt und war zur Fall gekommen.

Die 31-Jährige blieb danach lange Zeit liegen, musste sogar mit dem Rettungsschlitten abtransportiert und ins Krankenhaus gebracht werden. 

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel