vergrößernverkleinern
Audi FIS Alpine Ski World Cup - Women's Giant Slalom
Anna Veith gewann als Anna Fenninger 2014 und 2015 den Gesamt-Weltcup © Getty Images

Schlechte Nachricht für die Fans von Anna Veith: Die Österreicherin wird beim Auftakt in Sölden nicht am Start stehen. Nach ihrer schweren Verletzung kommt das Rennen zu früh.

Ski-Star Anna Veith hat ihr Comeback erst einmal verschoben.

Beim Auftakt in Sölden am Samstag wird die Österreicherin noch nicht am Start stehen.

Das teilte sie via facebook mit.

"Die Saison geht los - aber ich habe gemerkt, dass ich noch mehr Zeit brauche. Rennen fahren so wie ich es mir vorstelle – funktioniert noch nicht, nach meiner so schweren Verletzung", schrieb die Salzburgerin.

Veith, die unter ihrem Mädchennamen Fenninger Weltmeisterin und Olympiasiegerin wurde, hatte sich vor zwölf Monaten beim Training in Sölden einen Kreuz- und Innenbandriss zugezogen und  war den gesamten vergangenen Winter ausgefallen.

"Ich verspreche euch – ich tu alles, um ganz bald wieder zurück im Weltcup zu sein", fügte sie hinzu.

Diese Rückkehr wird sie nun wohl Ende November im amerikanischen Killington feiern.

Auch die US-Amerikanerin Lindsey Vonn hatte am Freitag mitgeteilt, dass sie auf den Saisonauftakt in Sölden verzichten werde.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel