vergrößernverkleinern
SKI-WC2013-TV-CAMERA
ÖSV-Präsident Peter Schröcksnabel will die alpine Ski-WM nach Österreich holen © Getty Images

Der österreichische Ski-Verband bewirbt sich um die Austragung der alpinen Ski-WM 2023. Der Skiort Saalbach-Hinterglemm wird für Österreich ins Rennen gehen.

Der Österreichische Ski-Verband (ÖSV) wird sich nun auch offiziell um die Austragung der Alpinen Ski-Weltmeisterschaften 2023 bewerben.

Die Präsidentenkonferenz hat laut Medienberichten einstimmig beschlossen, den bereits national feststehenden Kandidaten Saalbach-Hinterglemm ins Rennen zu schicken. Unklar war bislang gewesen, ob die Bewerbung für 2023 oder 2025 erfolgt.

Entscheidung fällt erst 2018

Saalbach-Hinterglemm war bereits 1991 Ausrichter der WM gewesen. In Österreich fand das Großereignis zuletzt 2013 in Schladming statt.

Die Bewerbungsfrist für 2023 läuft noch bis Ende April 2017. Neben Saalbach-Hinterglemm ist auch Courchevel-Meribel/Frankreich interessiert. Die Entscheidung über die Vergabe fällt im Frühjahr 2018.

Die kommenden drei Weltmeisterschaften finden in St. Moritz/Schweiz (2017), Are/Schweden (2019) sowie in Cortina d'Ampezzo/Italien statt (2021).

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel