vergrößernverkleinern
OLY-2014-NORDIC-MEN-TEAM
Petter Northug muss für 50 Tage ins Gefängnis © Getty Images

Der norwegische Skilanglauf-Star Petter Northug ist nach seiner Alkoholfahrt im vergangenen Mai zu einer Haftstrafe von 50 Tagen verurteilt worden.

Ein Gericht in Trondheim bestrafte den zweifachen Olympiasieger und neunfachen Weltmeister am Donnerstag wegen Trunkenheit am Steuer sowie eines dabei erfolgten Unfalls mit anschließender Fahrerflucht. Zudem muss der 28-Jährige 185.000 Kronen (22.600 Euro) Geldbuße zahlen.

Noch unklar ist, ob Northug die Strafe erst nach Saisonende antreten kann. Die Saison beginnt am 29. November im finnischen Kuusamo. Offen ist ebenfalls noch, ob der Volksheld wirklich hinter Gitter oder nur eine elektronische Fußfessel tragen muss.

Das Gericht blieb bei seinem Urteil unter der Forderung der Staatsanwaltschaft, die 60 Tage Haft und 200.000 Kronen (24.400 Euro) Geldstrafe gefordert hatte. Strafmildernd wirkte sich für Northug aus, dass er geständig war.

Hier gibt es alles zum Wintersport

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel