vergrößernverkleinern
Claudia Nystad gewann 2002 und 2010 Olympia-Gold
Claudia Nystad gewann 2002 und 2010 Olympia-Gold © getty

Die zweimalige Olympiasiegerin Claudia Nystad hat ihre letzte Tour de Ski am Sonntag auf der zweiten Etappe aufgeben müssen.

Die 36-Jährige aus Oberwiesenthal, die nach der Saison ihre Karriere beendet, war bei einer Abfahrt auf der letzten Runde gestürzt, mit dem Kopf auf eine Eisplatte aufgeschlagen und benommen im Schnee liegen geblieben.

Nystad erlitt Schürfwunden, zudem bestand der Verdacht auf eine Gehirnerschütterung.

Nystad, Olympiasiegerin 2002 mit der Staffel und 2010 im Teamsprint, hatte 2008 ihre beste Tour de Ski absolviert.

Damals gewann sie den Prolog in Oberhof und belegte in der Endabrechnung Platz sechs.

In der laufenden Weltcup-Saison hatte sie kurz vor Weihnachten mit Platz fünf in Davos die Norm für die WM in Falun (18. Februar bis 1. März) erfüllt.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel