vergrößernverkleinern
Sandra Ringwald erreichte Platz 15
Sandra Ringwald erreichte Platz 15 © Getty Images

Drei deutsche Skilangläuferinnen haben beim Freistil-Sprint in finnischen Lahti das Viertelfinale der besten 30 erreicht.

Als Schnellste des DSV-Trios erreichte Sandra Ringwald Platz 15 der Qualifikation und lag nach 1,5 km 5,68 Sekunden hinter Siegerin Hanna Falk aus Schweden.

Denise Herrmann als 24. (+6,72) und Hanna Kolb als 25. (6,87) schafften ebenfalls den Einzug in die K. o.-Runde ab 14.30 Uhr. Stefanie Böhler schied als 44. (+11, 38) aus.

Bei den Männern scheiterten alle deutschen Starter in der Qualifikation, bester war Sebastian Eisenlauer auf Platz 32.

Hinter der Qualifikations-Schnellsten Falk platzierten sich Teamsprint-Weltmeisterin Ingvild Fulgstad Östberg und Rekord-Weltmeisterin Marit Björgen (beide Norwegen).

Björgen steht bereits als Gesamtweltcup-Siegerin fest, um die Sprintwertung geht es noch zwischen Björgen (450 Punkte), Östberg (430) und Olympiasiegerin Maiken Caspersen Falla (ebenfalls Norwegen/383).

Für den Sieg gibt es 100 Punkte, der letzten Saisonsprint steht am Mittwoch in Drammen/Norwegen an.

Video
teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel