vergrößernverkleinern
Im Skilanglauf gehört das richtige Wachsen der Skier zu den wichtigsten Aufgaben der Techniker
Im Skilanglauf gehört das richtige Wachsen der Skier zu den wichtigsten Aufgaben der Techniker © Getty Images

Norwegens Langlauf-Team arbeitet mit allen Tricks und schickt einen Techniker mit einer britischen Weste los. Die Schweden reagieren sauer, Norwegen kontert mit Humor.

Norwegens Langlauf-Team arbeitet mit allen Tricks: So hatte sich Norwegens Materialchef Knut Nystad vor den heutigen Wettkämpfen in Kuusamo eine britische Weste geschnappt, um die Skier testen zu dürfen.

Normalerweise hat aber jede Nation nur eine bestimmen Anzahl von Westen zur Verfügung, mit denen sie die Techniker zum Testen in die Loipen schicken dürfen.

"Die Nationen dürfen zusammenarbeiten und wir haben das mit England getan. Wir teilen unsere Informationen", sagte Nystad im schwedischen Fernsehen, SVT Sport.

Bei den schwedischen Rivalen sah man das natürlich komplett anders. "Wir haben keine Zusammenarbeit mit einer anderen Nation. Wir haben neun Westen und Norwegen elf. Ich denke, daran sollte man sich halten", sagte Schwedens Technikchef Urban Nilsson.

Der Konter von Norwegens Bundestrainer Vidar Löfshus beim norwegischen Fernsehsener NRK ließ nicht lange auf sich warten: "Nystad war einfach wieder einmal schlauer als die Schweden. Man muss immer einen Schritt voraus sein."

Der Erfolg gibt ihnen Recht: Mit Therese Johaug und Martin Johnsrud Sundby triumphierte Norwegen sowohl bei den Männern als auch bei den Frauen.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel