vergrößernverkleinern
Therese Johaug gewann das Rennen in Lillehammer
Therese Johaug gewann das Rennen in Lillehammer © Getty Images

Nicole Fessel ist beim Skilanglauf-Weltcup in Lillehammer nur knapp am Podest vorbeigestürmt, die Norwegerin Therese Johaug dominiert weiter nach Belieben.

Fessel erreichte nach einem grandiosen Rennen als Vierte ihr bestes Ergebnis seit fast einem Jahr, Dreifach-Weltmeisterin Johaug lief bei ihrem zehnten Weltcup-Sieg allerdings in ihrer eigenen Liga.

Johaug, die bereits beim Auftakt in der Vorwoche die Mini-Tour in Kuusamo überlegen gewonnen hatte, unterstrich in der Olympiastadt von 1994, dass sie während der Schwangerschaftspause ihrer großen Landsfrau Marit Björgen in Distanzrennen kaum zu schlagen ist.

Die 27 Jahre alte Staffel-Olympiasiegerin von Vancouver lag nach jeweils 7,5 km im klassischen und freien Stil riesige 1:29,3 Minuten vor ihrer Landsfrau Heidi Weng, die Schwedin Charlotte Kalla (1,29,4) wurde Dritte.  

Die 32 Jahre alte Fessel hatte letztlich 1:54,8 Minuten Rückstand, zum dritten Podestplatz ihrer Karriere fehlten 25,4 Sekunden. Stefanie Böhler als Zwölfte und Sandra Ringwald auf Platz 17 sorgten für ein starkes deutsches Mannschafts-Resultat. Monique Siegel verpasste als 31. die Weltcup-Punkte, Denise Herrmann kam nicht über Rang 43 hinaus.

Im Gesamtweltcup führt Johaug mit 443 Punkten unangefochten vor der Schwedin Stina Nilsson (280), Fessel (150) ist als beste Deutsche Zehnte.

Therese Johaug hatte sich bereits nach dem ersten Kilometer mit Kalla und Weng abgesetzt, nach fünf Kilometern konnten auch ihre beiden Begleiterinnen nicht mehr folgen. Fessel zeigte an der Spitze der ersten Verfolgergruppe eine couragierte Vorstellung, die Lücke zu Weng und Kalla konnte sie aber nicht schließen.

Im Anschluss gehen am Samstag die Männer in den Skiathlon, am Sonntag steht das erste von zwei Staffelrennen der Saison an.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel