vergrößernverkleinern
Severin Freund-Lillehammer-Skispringen
Severin Freund sicherte sich in der Saison 2013/2014 den Weltmeistertitel im Skifliegen © Getty

Skispringer Severin Freund (Rastbüchl) hat beim Weltcup in Lillehammer nur knapp das Podest verpasst.

Der 26-Jährige landete bei schwierigen Bedingungen, die zu einem Abbruch nach dem ersten Durchgang führten, mit 136 Metern und 148,2 Punkten auf Rang vier.

Der Sieg ging an den Tschechen Roman Koudelka (153,9 Punkte) vor Peter Prevc (Slowenien/149,9) und Michael Hayböck (Österreich/149,4).

In die Top 10 schafften es zudem Markus Eisenbichler (Siegsdorf) und Marinus Kraus (Oberaudorf) auf den Rängen acht und neun. Michael Neumayer (Oberstdorf) belegte den 20. Platz.

Andreas Wank (Hinterzarten/34.) und Richard Freitag (Aue/40.) blieben wie schon am Samstag ohne Punkte.

Karl Geiger (Oberstdorf) war erneut bereits in der Qualifikation gescheitert.

Video
teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel