vergrößernverkleinern
Richard Freitag gewann den zweiten Trainingsdurchgang
Richard Freitag gewann den zweiten Trainingsdurchgang © Getty Images

Die deutschen Skispringer haben im ersten Training bei der nordischen Ski-WM in Falun voll überzeugt.

Markus Eisenbichler gewann am Donnerstag überraschend den ersten Durchgang, Richard Freitag den zweiten. Mitfavorit Severin Freund  kam zwei Tage vor der Entscheidung auf der Normalschanze auf die Ränge zwölf und fünf.

"Das war ein sehr guter Auftakt. Die Jungs haben sich nach dem Skifliegen in Viksersund schnell auf die kleine Schanze umgestellt. Severin war am Anfang noch im Flug-Modus, hat dann aber den Dreh gefunden", sagte Bundestrainer Werner Schuster.

Der geplante dritte Durchgang wurde wegen zu starken Windes abgesagt.

Rückkehrer Andreas Wellinger kam auf die Ränge 10 und 19, Marinus Kraus auf 4 und 12, Michael Neumayer war nicht am Start.

Für den Abend sind weitere drei Durchgänge geplant. Anschließend gibt Schuster sein vierköpfiges Team für die Qualifikation am Freitag bekannt.

Video
teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel