vergrößernverkleinern
Gregor Schlierenzauer bleibt im A-Kader der ÖSV-Adler
Gregor Schlierenzauer sagt seinen Start in Klingenthal ab © Getty Images

Nach dem schwachen Auftritt zum Saisonauftakt legt der sechsmalige Weltmeister Gregor Schlierenzauer eine Pause ein - und will an Grundsätzlichem feilen.

Der sechsmalige Skisprung-Weltmeister Gregor Schlierenzauer (25) verzichtet nach seinem schwachen Saisonauftakt in Klingenthal auf die Teilnahme am Weltcup im finnischen Kuusamo.

Dort stehen am Freitag und Samstag zwei Einzelkonkurrenzen an. Am vergangenen Wochenende hatte der zweimalige Gewinner der Vierschanzentournee in Sachsen nur den 17. Platz belegt.

Der Weltcup-Rekordsieger (53 Erfolge) und Mannschafts-Olympiasieger von Vancouver 2010 wird stattdessen in der norwegischen Olympiastadt Lillehammer trainieren. "Wir haben Klingenthal intensiv diskutiert und analysiert. Die Trainer und ich haben uns dann entschlossen, auf Kuusamo zu verzichten. Ich will mir für das ganze Paket Zeit nehmen", sagte Schlierenzauer.

Österreichs Cheftrainer Heinz Kuttin glaubt fest an den Erfolg der Maßnahme: "Ich bin überzeugt, dass es bei Gregor momentan nur an Kleinigkeiten mangelt, vor allem am Vertrauen in das eigene Gesamtpaket."

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel