vergrößernverkleinern
Severin Freund und Peter Prevc
Severin Freund (l.) liefert sich in der aktuellen Saison ein Dauerduell mit Peter Prevc © Imago

München - Überflieger Peter Prevc oder Titelverteider Severin Freund - das wird wohl das große Duell bei der Skiflug-WM in Bad Mitterndorf. SPORT1 charakterisiert die beiden Rivalen.

Bei der Skiflug-WM am Kulm in Bad Mitterndorf (ab 13 Uhr im LIVETICKER) will sich der deutsche Skisprung-Star Severin Freund beim Slownen Peter Prevc für die Niederlage bei der Vierschanzentournee revanchieren.

Freund reist als Weltmeister, Gesamtweltcupsieger, Titelverteidiger und Schanzenrekordhalter an. Prevc ist in der Form seines Lebens und "unschlagbar", wie Freund zuletzt meinte.

SPORT1 hat die aktuell besten Skispringer der Welt von einer anderen Seite gegenübergestellt und dabei kuriose Dinge gefunden.

Antrag beim Urlaub in Myanmar

Für alle weiblichen Fans gibt es schlechte Nachrichten: Sowohl Freund als auch Prevc sind bereits seit einiger Zeit vergeben.

Freund und seine Caren sind sogar bereits seit zehn Jahren ein Paar und werden im Herbst heiraten. Den Antrag machte er ihr bei einem Urlaub in Myanmar.

Beim Finale der letzten Saison in Planica stand Caren mit einem Plakat "Du bist mein Überflieger" an der Schanze. Das zeigte offenbar Wirkung, denn Freund gewann auf den letzten Drücker doch noch den Gesamtweltcup.

Eine total verrückte Skisprung-Familie

Auch Prevc steckt seit längerer Zeit in einer Beziehung. Seine Freundin Mina Lavtizar ist dabei ein echtes Multitalent. Die Skilehrerin kann exzellent Klavier spielen und nimmt zudem an Modenschauen als Model eines Hair-Stylisten teil.

Die Familie Prevc ist eine richtige Skisprung-Familie. So sind auch seine beiden Brüder Domen, der als großes Talent gilt und im Weltcup bereits auf das Podest kam, sowie Cene, der sich aktuell aber mehr auf sein Studium fokussiert, als Skispringer aktiv.

Das Skispringen ist aber nicht nur den Männern in der Familie vorbehalten. Auch Prevc' kleine Schwester Nika (10 Jahre) kann schon erste Erfolge auf der Schanze aufweisen. Nur die sechsjährige Ema hat mit Skispringen bisher noch wenig am Hut.

Prevc ist glühender Anhänger von Maribor

Wenn er nicht gerade von Schanzen springt, schaut Prevc am liebsten Fußball. Er ist glühender Anhänger des slowenischen Fußballclubs NK Maribor. Volleyball spielen und am Computer abhängen zählen ebenfalls zu seinen Hobbies.

Auch Freund ist sehr sportbegeistert. Er schaut allerdings am liebsten Tennis und dabei vor allem Novak Djokovic. Wenn die Nummer eins der Welt beispielsweise bei den US Open serviert, schlägt sich Freund schon einmal die halbe Nacht um die Ohren.

Seine weiteren Hobbies sind Musik hören, lesen, reisen und kochen. Dabei widerspricht Freund jedem Klischee vom hungernden Skispringer. So ist seine Liebe für Gummibärchen bestens bekannt. Auch zu flambiertem Kokos-Eis mit Beeren und Steaks mit Pellkartoffeln sagt der Olympiasieger selten nein.

Handy bleibt nach Erfolgen oft aus

Prevc gilt als sehr schüchtern, weshalb über ihn nur sehr wenig bekannt ist. Mit Hype um seine Person kann er wenig anfangen, weshalb er das Handy nach Erfolgen auch einfach gerne einmal auslässt.

Kein Wunder also, dass Prevc nicht einmal eine eigene Homepage hat. Zumindest auf Facebook, Instagram und Twitter ist er aber aktiv, wenngleich dort in erster Linie Trainings- sowie Wettkampfbilder und wenig private Schnappschüsse zu sehen sind.

Freund hat neben einer eigenen Homepage auch eine eigene Facebook- und Twitter-Seite. Lediglich auf Instagram ist der 27-Jährige nicht vertreten. Was nur wenige wissen: Aus Aberglaube bindet Freund seinen linken Springschuh immer zuerst, während die Keile wiederum rechts immer zuerst reinmüssen.

Langzeitstudent und Besserwisser

Sowohl Prevc als auch Freund haben aber nicht nur viel Kraft in den Beiden, sondern auch ordentlich was im Köpfchen. So machte Prevc auf ein Wirtschaftsgymnasium in seiner Geburtsstadt Kranj sein Abitur.

Freund, der ebenfalls Abitur hat, begann 2008 an der Hochschule Ansbach das Bachelor-Studium im Bereich International Management. Das Studiengang ist speziell für Spitzensportler konzipiert.

Doch das Lernen im Studium ist für ihn noch lange nicht genug. Freund gilt es extrem wissbegierig und interessiert sich für alle möglichen Fragen. Wenn er einmal etwas nicht weiß, nimmt er sofort seine Handy mit der Wikipedia-App zur Hand und schaut die Antwort nach.

"Ich gebe zu, das hat einen leicht besserwisserischen Touch - aber dazu stehe ich", sagte Freund einmal. Das ungleiche Duell geht am Kulm in die nächste Runde.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel