vergrößernverkleinern
Severin Freund landet in Planica nur auf Platz sieben
Severin Freund landet in Planica nur auf Platz sieben © Getty Images

Der Weltmeister kann beim Saisonabschluss in Planica nicht mithalten - der Sieg geht wieder mal an Lokalmatador Peter Prevc. Richard Freitag landet auf Platz elf.

Weltmeister Severin Freund hat beim letzten Wettbewerb der Saison eine Podestplatzierung klar verpasst.

Beim Abschluss-Fliegen in Planica reichte es für den 27-Jährigen nur zu Platz sieben.

Der Sieg ging an den slowenischen Lokalmatadoren Peter Prevc, der mit seinem 15. Erfolg in diesem Winter eine neuen Bestmarke aufstellte.

Nach 227,0 und 225,0 m lag Freund mit 388,9 Punkten 16,5 Zähler und damit knapp 14 Meter hinter dem drittplatzierten Norweger Johan Andre Forfang (405,4).

Der erneut in einer eigenen Liga fliegende Prevc setzte sich nach Flügen auf 238,0 und 241,5 m mit 435,0 Punkten vor seinem Landsmann Robert Kranjec (420,4) durch, der den zweiten Wettbewerb am Freitag gewonnen hatte.

Prevc war am Donnerstag der Auftaktsieger im Tal der Schanzen gewesen, der slowenische Volksheld krönte am Sonntag unter dem Jubel der heimischen Fans eine einzigartige Saison.

Als Sieger im Gesamt- und im Flug-Weltcup stand der 23-Jährige bereits fest, Freund wurde im Kampf um die große Kristallkugel Zweiter.

Zweitbester Deutscher war zum Abschluss Richard Freitag als Elfter (221,0+227,0 m).

Karl Geiger (219,0+216,5) belegte Platz 24, Stephan Leyhe (210,5+200,0) wurde 26. und Andreas Wank (198,0+206,0) 30. und damit Letzter.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel