vergrößernverkleinern
Der VfL Osnabrück musste sich in der 3. Liga mit einem Unentschieden begnügen
Der VfL Osnabrück musste sich in der 3. Liga mit einem Unentschieden begnügen © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

In der 3. Liga gelingt dem VfL Osnabrück gegen Köln nur ein Unentschieden. Der KFC Uerdingen verabschiedet sich nach einer Niederlage aus dem Aufstiegsrennen.

Der VfL Osnabrück hat den nächsten großen Schritt Richtung Zweitliga-Rückkehr verpasst. Die Mannschaft von Trainer Daniel Thioune kam in der 3. Liga bei Fortuna Köln nicht über ein 0:0 hinaus.

Mit 55 Punkten werden die Lila-Weißen aber ihre Tabellenführung auch nach dem 28. Spieltag behalten. Osnabrücks Verfolger Karlsruher SC (51) und Hallescher FC (48) sind allesamt erst am Mittwoch im Einsatz.

Meistgelesene Artikel

Wohl endgültig aus dem Aufstiegsrennen hat sich der KFC Uerdingen verabschiedet. Der ambitionierte Aufsteiger verlor beim FSV Zwickau mit 0:2 (0:1), Trainer Norbert Meier blieb damit auch in seinem sechsten Spiel auf der Bank der Krefelder sieglos.

Anzeige

Der KFC, der seit acht Partien auf ein Erfolgserlebnis wartet, fiel mit 39 Punkten um drei Positionen auf Rang acht zurück. Toni Wachsmuth (6.) und Tarsis Bonga (90.) trafen für Zwickau, der FSV setzte sich damit zunächst auf fünf Punkte von der Abstiegszone ab.

Löwen klettern in der Tabelle

Aufsteiger 1860 München verbesserte sich derweil durch das 1:0 (1:0) gegen die SpVgg Unterhaching auf Rang fünf. Die Löwen (40) liegen aber bereits acht Punkte hinter Halle, das den Relegationsplatz einnimmt. Gleichauf mit 1860 liegt Hansa Rostock nach dem 1:0 (0:0) bei Preußen Münster auf Rang sechs.

Im engen Mittelfeld trennten sich der SV Meppen und die Würzburger Kickers 1:1 (0:1).

Nächste Artikel
previous article imagenext article image