vergrößernverkleinern
Der neue Kinder-Riegel lässt den BVB von alten Zeiten träumen
Der neue Kinder-Riegel lässt den BVB von alten Zeiten träumen © SPORT1-Grafik/Getty Images
teilenE-MailKommentare

Mats Hummels und Neven Subotic waren ein als "Kinder-Riegel" des BVB bekannt. Unter Lucien Favre schickt sich ein Quartett an, in deren Fußstapfen zu treten.

Der neue Kinder-Riegel des BVB zum Durchklicken:

Was sich am Mittwochabend im Dortmunder Signal Iduna Park ereignete, hatte fast schon etwas Historisches. Der BVB blieb beim 3:0-Erfolg gegen die AS Monaco erstmals seit sechs Heimspielen in der Königsklasse wieder ohne Gegentor.

Das liegt zum einen daran, dass der BVB mit Axel Witsel und Thomas Delaney auf der Doppelsechs zwar nicht Kreativität pur, dafür aber eine enorme defensive Stabilität ausstrahlt.

Zum anderen am neuen Kinder-Riegel, der vor BVB-Keeper Roman Bürki aufräumt. Zwar ist Vize-Kapitän Lukasz Piszczek im Herbst seiner Karriere und braucht die eine oder andere Pause und Linksverteidiger Marcel Schmelzer sowie Ömer Toprak sind derzeit Zeit verletzt, doch die jungen Wilden im Team fangen das derzeit herausragend gut auf.

Der Lohn: Der in der vergangenen Saison defensiv teilweise vogelwilde BVB blieb in vier von neun Pflichtspielen ohne Gegentor.

Ein wenig erinnert die aktuelle Sitaution an die Saison 2008, als Jürgen Klopp Christian Wörns und Robert Kovac zugunsten der beiden 19-Jährigen Neven Subotic und Mats Hummels aus der Startelf nahm und einen Umbruch einleitete, der in den Meisterschaft 2011 und 2012 gipfelte.  

SPORT1 stellt den neuen Kinder-Riegel des BVB vor.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image