vergrößernverkleinern
Handball-Bundesliga: Evgeni Pevnov von Hannover-Burgdorf verletzt, Evgeni Pevnov (links) im Duell mit Rafael Baena Gonzalez non den RN Löwen
Evgeni Pevnov (links) im Duell mit Rafael Baena Gonzalez non den RN Löwen © Getty Images
teilenE-MailKommentare

Die Verletztenliste bei Bundesligist Hannover-Burgdorf wird immer länger. Mit Evgeni Pevnov fällt der nächste prominente Spieler aus.

Bundesligist TSV Hannover-Burgdorf muss in den kommenden Wochen auf Evgeni Pevnov verzichten. Der 29 Jahre alte Kreisläufer zog sich einen Einriss des Innenbandes im linken Knie zu und wird den Recken bis zu sechs Wochen lang fehlen. 

Pevnov ist nach Kapitän Kai Häfner (Bauchmuskelprobleme), Rechtsaußen Torge Johannsen (Wade) und Rückraumspieler Mait Patrail (Bandscheibenvorfall) bereits der vierte prominente Ausfall bei der TSV. Er hatte sich die Verletzung im Bundesliga-Spiel bei den Füchsen Berlin (28:29) zugezogen.

"Wir müssen die Ausfälle als Mannschaft auffangen. Die Spieler, die zur Verfügung stehen, werden in den kommenden Wochen noch mehr gefordert sein", sagte Hannovers sportlicher Leiter Sven-Sören Christophersen.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image