IEM 2021: Hunden nicht dabei

IEM 2021: Hunden nicht dabei

Mit den Intel Extreme Masters kehrt Counter-Strike zurück nach Köln. Zwar nicht in die LANXESS Arena, dennoch wird es ein LAN-Event geben - aber ohne Heroic-Coach Hunden.
Steht eine Trennung bevor? Hunden gehört nicht dem Team von Heroic während des LAN-Events der IEM 2021 Cologne an
Steht eine Trennung bevor? Hunden gehört nicht dem Team von Heroic während des LAN-Events der IEM 2021 Cologne an
© Stephanie Lindgren
Florian Merz
von Florian Merz
am 6. Juli

Nach mehr als zwei Jahren wird es wieder ein internationales LAN-Event in Counter-Strike: Global Offensive geben. Die Intel Extrem Masters, kurz IEM, lädt hierzu nach Köln in ein lokales Hotel ein. Alle Teams werden verteilt auf einzelne Räume im bekannten Turniermodus gegeneinander antreten - nur eben nicht vor Publikum und in einer Eventhalle.

Trennungsgerüchte: Heroic ohne Coach Hunden

Zum Teilnehmerfeld gehört auch die eSports-Organisation Heroic, die gegenwärtig zu den Top-8 der Welt gezählt wird. Nun, kurz vor Eventbeginn, hat das Team einige Veränderungen auf der Position des Coaches bekanntgegeben. So wird Nicolai "⁠Hunden" Petersen nicht Teil des Line-Ups sein. Anstatt Petersen übernehmen Mental & Performance Coach Troels "robl" Robl und Physical Coach Kasper Straube die Verantwortung über das Team.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
IMMER AKZEPTIEREN
EINMAL AKZEPTIEREN

Laut in-game Leader Casper "cadiaN" Moller seid dies jedoch kein Problem, ganz im Gegenteil. "Wir fühlen uns super, Troels in unserm Startaufgebot zu haben. Das ist das gleiche Set-up mit dem wir die Pro League gewonnen haben, was uns natürlich großes Selbstbewusstsein gibt. Heroic ist bestens vorbereitet und das gesamte Team freut sich immens wieder zurück auf einer LAN zu sein."

Die Entscheidung, Hunden nicht mit nach Köln zu nehmen, könnte auch mit einem Gerücht um Danny "⁠zonic⁠" Sørensen zusammenhängen. Angeblich sei der Erfolgscoach von Astralis kurz davor seinen Posten aufgeben zu wollen. Entsprechend könnte Hunden sich eventuell als möglicher Nachfolger nun anbieten.

Hunden selbst ist kein unbeschriebenes Blatt in der Szene und gehörte jüngst auch zu jenen Coaches, die von einem unfairen Spectators-Exploit Gebrauch machten, um ihrem Team einen Vorteil zu verschaffen. Mittlerweile hat Petersen seine Strafe jedoch ausgestanden und ist bei Heroic auf den Coaching-Stuhl zurückkehrt.

MEHR DAZU