Anzeige
Home>eSports>CS:GO>

CS:GO: Nach starker Performance gegen C9 - BIG im Finale des Roobet Cups!

CS:GO>

CS:GO: Nach starker Performance gegen C9 - BIG im Finale des Roobet Cups!

Anzeige
Anzeige

CS:GO: BIG im Finale des Roobet Cups

CS:GO: BIG im Finale des Roobet Cups

Der Roobet Cup 2022 geht heute in seine letzte Runde: Mit dabei die deutschen Vertreter von BIG, die im gestrigen Halbfinale Cloud9 besiegen konnten. Im Finale geht es nun gegen die Weltranglisten-Ersten vom FaZe Clan.
Karim "Krymbo" Moussa steht mit dem BIG-Clan im Finale des Roobet Cups
Karim "Krymbo" Moussa steht mit dem BIG-Clan im Finale des Roobet Cups
© BIG via Twitter
Robin Ahlert
Robin Ahlert

Das Counter-Strike-Team von Berlin International Gaming steht im Endspiel des Roobet Cups! Zweieinhalb Wochen vor dem deutschen Heimspiel bei der IEM Cologne haben Johannes „tabseN“ Wodarz und Co. die Chance, mit einer Trophäe im Gepäck und maximalem Selbstbewusstsein anzureisen. Und ganz nebenbei die Reisekasse um 150.000 US-Dollar Preisgeld aufzustocken.

+++ News, Videos, Liveticker – jetzt die kostenlose eSports1 App für iOS und Android ausprobieren! +++

Nachdem man souverän durch die Gruppenphase manövriert ist und diese als Erster abgeschlossen hat, besiegten die Berliner zunächst Eternal Fire im Viertelfinale mit 2:1. Danach ging es gestern Nachmittag gegen das ehemalige Gambit-Roster von Cloud9 um den Finaleinzug.

Roobet Cup: BIG schlägt Cloud9 in souveräner Manier

Das erste Spiel der Best-of-Three-Serie fand auf Dust2 statt. BIG, die aufgrund einer Erkrankung mit Nils „k1to“ Grube anstatt Josef „faveN“ Baumann spielten, legte los wie die Feuerwehr. Sage und schreibe 14(!) Runden am Stück verbuchte der deutsche Vertreter auf der Habenseite. Erst im letzten Umlauf vor der Halbzeitpause schaffte es Cloud9 als Siegerteam aus der Map zu kommen.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
IMMER AKZEPTIEREN
EINMAL AKZEPTIEREN
Lesen Sie auch

Nach dem ersten Rundenpunkt schien C9 dann doch auch endlich in der Partie angekommen zu sein und gewann ihrerseits sechs Runden am Stück. Doch da war der Zug in Richtung Sieg schon längst abgefahren. Mit 16:9 ging Dust2 schlussendlich an BIG.

Wer nun dachte, dass es auf Inferno, dem Map-Pick von Cloud9, besser für das amerikanische Team laufen sollte, wurde eines besseren belehrt. Direkt die ersten fünf Runden gingen an BIG, bevor sich C9 auch endlich auf dem Scoreboard eintragen durfte. Mit 10:5 ging die erste Hälfte zugunsten des deutschen Teams aus.

Tatsächlich fing es in Hälfte zwei noch einmal an spannend zu werden. Abbay „HObbit“ Khasenov und seine Mannen stemmten sich gegen die drohende Niederlage und starteten beim Stand von 12:6 einen Run mit fünf Siegen in Folge und waren so kurz davor, das Spiel wieder auszugleichen. Doch BIG bewies Nervenstärke und performte dann am besten, als es am wichtigsten war. Cloud9 konnte nach der Fünf-Runden-Serie nur noch ein weiteres Erfolgsergebnis verbuchen. BIG machte den Sack zu und gewann auch die zweite Map mit 16:12.

Über die ganze Partie gesehen agierte vor allem das Trio Florian „syrsoN“ Rische, Tizian „tiziaN“ Feldbusch und Karim „Krymbo“ Moussa herausragend. Gerade syrsoN sorgte mit seinen Aktionen immer wieder für offene Münder bei den Fans als er als AWPler beispielsweise vier Fünftel des Cloud9-Rosters in einer Runde aus dem Spiel nahm oder sich seiner Gegner per Knife-Kill entledigte.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
IMMER AKZEPTIEREN
EINMAL AKZEPTIEREN

Im Finale trifft der BIG-Clan nun erneut auf FaZe, die ihrerseits Astralis im Halbfinale mit 2:1 besiegen konnten. Dadurch kommt es zur Neuauflage des Winners-Matches der Gruppe A, das das deutsche Team mit 2:1 gewann. Los geht es heute Abend um 19:00 Uhr. Die deutschen Fans hätten sicherlich nichts dagegen, wenn auch die zweite Partie einen ähnlichen Ausgang wie die erste mit sich bringen würde.

MEHR DAZU