Anzeige

Leipzig spielt gegen Kiel vor Fans

Leipzig spielt gegen Kiel vor Fans

Bundesligist DHfK Leipzig darf wieder vor Fans spielen. Im Rahmen eines Modellprojekts kehren bei der Partie gegen den THW Kiel Zuschauer zurück in die Halle.
Keine leeren Ränge mehr: Leipzig spielt gegen Kiel wieder vor Fans
Keine leeren Ränge mehr: Leipzig spielt gegen Kiel wieder vor Fans
© Imago
SID
SID
von SID

Handball-Bundesligist DHfK Leipzig darf nach mehr als einem halben Jahr wieder vor Fans spielen und am Donnerstag (19.00 Uhr) gegen Rekordmeister THW Kiel auf die Unterstützung von 1000 Besuchern hoffen.

Das Modellprojekt "Sportveranstaltungen mit Zuschauern in Leipzig" wurde genehmigt, das teilten der Klub und das Dezernat Umwelt, Klima, Ordnung und Sport am Mittwoch mit. (Ergebnisse der HBL)

Fans müssen negativen Schnelltest vorweisen

"Ich bin sehr glücklich, dass es geklappt hat und wir wieder mit unseren Fans und Partnern in die Arena dürfen. Das war ein super Teamwork auf der Zielgeraden", sagte Leipzigs Geschäftsführer Karsten Günther.

Man habe "kurzfristig für das Modellprojekt und mittelfristig für alle Sportveranstaltungen in Sachsen eine gute Perspektive erarbeiten" können.

Jeder Besucher muss am Spieltag einen tagesaktuellen negativen COVID-19-Schnelltest vorweisen.

Als negatives Testergebnis werden ein PCR-Test sowie ein Schnelltest aus einem kommunalen oder privaten Testzentrum akzeptiert. "Ich freue mich sehr, dass es der Stadt Leipzig gelungen ist, dieses Modellprojekt zu starten", sagte Verwaltungsbürgermeister Ulrich Hörning.