vergrößernverkleinern
Die RheinStars stiegen sportlich in die Pro B auf
Die RheinStars stiegen sportlich in die Pro B auf © Imago

Die RheinStars Köln haben grünes Licht für den Start in der ProA, der zweithöchsten deutschen Spielklasse.

Am Wochenende stimmten die Klubs der 2. Bundesliga für eine Aufnahme der RheinStars zur Saison 2015/2016.

"Wir sind bereit dazu, in der Lage für den nächsten Schritt und wir haben Lust drauf", sagte der geschäftsführende Gesellschafter Stephan Baeck.

Voraussetzung für den direkten Aufstieg des Regionalliga-Meisters in die Pro A ist der gleichzeitige Verbleib der Crailsheim Merlins in der Beko BBL.

Crailsheim soll als sportlicher Absteiger den Platz der abgemeldeten Artland Dragons einnehmen. Das wollen die Klubs der ersten Liga am 2. Juli endgültig beschließen.

"Wir werden dann nachrücken können", erklärte Baeck. 

Der Geschäftsführer hatte an der Tagung teilgenommen und den Vereinen das Bundesliga-Projekt der RheinStars erläutert.

Auch hatten Vertreter der Liga-Leitung vor dem Ligatreffen in Oberhausen persönlich das Umfeld und die Spielstätten der RheinStars begutachtet.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel