vergrößernverkleinern
Benny Madrid
Benny Madrid und seine künftige Ehefrau Tracy © Facebook.com/benny.madrid.7

Da war wohl einer zu euphorisch: Kämpfer Benny Madrid dankte nach seinem Sieg gleich beiden - Frau und Freundin. Danach musste er reichlich Aufklärung leisten.

Da war wohl einer kurzzeitig nicht Herr seiner Sinne. Oder aber es handelt sich um einen klassischen Freudschen Versprecher...

Jedenfalls hatte Fighter Benny Madrid (kämpft in der Variante MMA - zu deutsch: gemischte Kampfkünste) die Lacher auf seiner Seite, als er nach seinem Duell in der „World Series of Fighting“ gegen Jeff Fletcher folgenden Satz verkündete:

"Ich danke allen, die an mich geglaubt haben, meiner Frau und meiner Freundin."

Man könnte glauben, Madrid habe nach dem Kampf unter zu viel Adrenalin gestanden, dass er Beziehung und Affäre zur ungünstigsten Zeit miteinander vermischt. Doch der Kämpfer führt gar kein Doppelleben. 

Der 35-Jährige klärte später bei Facebook auf, dass seine Ansprache ein und derselben Frau galt: Tracy, seine Verlobte und Bald-Ehefrau.

"Sie ist meine Freundin/Verlobte, die meine Frau wird. Ich war in dem Moment etwas überwältigt", schrieb Madrid. 

Tracy ist übrigens auch Fighterin. Sie wird Verständnis haben für den Adrenalin-Verspreche ihres künftigen Gatten...

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel