vergrößernverkleinern
Everton v Manchester City - Premier League
Bradley Lowery (Mitte) posiert vor dem Spiel von Manchester City beim FC Everton © Getty Images

Die Geschichte des todkranken Bradley Lowery bewegt derzeit den englischen Fußball. Im Spiel gegen Manchester City macht der FC Everton dem Fünfjährigen eine Freude.

Der englische Fußball steht derzeit geschlossen hinter einem todkranken Jungen. Der fünfjährige Bradley Lowery hat nur noch wenige Monate zu leben. Im Spiel zwischen dem FC Everton und Manchester City durfte er als Ehrenmaskottchen von Everton mit den Spielern einlaufen.

Eigentlich ist Lowery Fan des AFC Sunderland, doch die tragische Geschichte des Jungen bewegt Fans und Vereine, egal welche Farben sie tragen.

Im Jahr 2013 wurde bei Lowery Neuroblastom diagnostiziert, eine bösartige Erkrankung des Nervensystems. Mittlerweile befindet sich die Krankheit im Endstadium. In der Liga versucht man, Lowery zu glücklichen Momenten zu verhelfen.

Mitte Dezember durfte der Fünfjährige einen Elfmeter für Sunderland vor dem Spiel gegen den FC Chelsea verwandeln. Das Tor wurde in England zum Tor des Monats gewählt.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel