vergrößernverkleinern
Max Hopp muss Brendan Dolan zum Sieg gratulieren
Max Hopp muss Brendan Dolan zum Sieg gratulieren © SPORT1

Für Deutschlands Dartshoffnung beginnt der Grand Slam of Darts mit einem Krimi gegen Brendan Dolan. Am Ende versagen dem Junioren-Weltmeister die Nerven.

Deutschlands Dartshoffnung Max Hopp ist mit einer bitteren Auftaktniederlage in den Grand Slam of Darts (LIVE im TV auf SPORT1, SPORT1+ und im LIVESTREAM) gestartet.

Gegen den Nordiren Brendan Dolan erwischte der Junioren-Weltmeister keinen guten Start und kassierte gleich im ersten Leg ein Break. Doch Hopp ließ sich nicht aus der Ruhe bringen, stabilisierte in der Folge seinen Score und traf wichtige Doppelfelder.

Video

Das neunte und letzte Leg musste die Entscheidung im Auftakt-Krimi bringen - und Hopp versagten die Nerven: Der Deutsche vergab zwei Matchdarts. "Historymaker" Dolan blieb dagegen cool und holte sich den 5:4-Erfolg.

Mit dem Österreicher Mensur Suljovic hat Hopp einen prominenten Leidensgenossen: Suljovic hatte schon am Nachmittag in seinem ersten Match in Wolverhampton gegen BDO-Profi Danny Noppert mit 3:5 das Nachsehen.

Außenseiter Derry ärgert "Chuck" Norris

Auch das zweite Match der Abendsession zwischen Alan Norris und Nathan Derry ging über die volle Distanz. "Chuck" Norris war zwischenzeitlich schon mit 1:3 im Rückstand, kämpfte sich aber zurück und lag sogar mit 4:3 in Führung.

Doch Außenseiter Derry schlug nochmal zurück und erzwang das Entscheidungsleg, in dem Norris gleich drei Matchdarts nicht ins Ziel brachte. Derry nutzte die unverhoffte Chance und holte sich den 5:4-Auftaktsieg.

White schlägt eiskalt zu

Der Samstagabend war generell nichts für schwache Nerven: Auch zwischen Ian White und Darren Webster bahnte sich ein Krimi an, ehe dann doch White eiskalt zuschlug und gleich seine erste Möglichkeit zum 5:3-Erfolg nutzte.

van de Pas gewinnt mit viel Glück

Verrückter Spielverlauf zwischen Benito van de Pas und Chris Dobey: Der Niederländer "Big Ben" van de Pas startete furios und ging schnell mit 4:0 in Führung, doch dann startete Dobey sein großes Comeback und gewann tatsächlich vier Legs in Folge.

Im entscheidenden Durchgang vergaben beide Akteure reihenweise Matchdarts, bis van de Pas der erlösende Wurf auf die Doppel 4 zum 5:4-Erfolg glückte.

Video

Taylor startet souverän

Der 14-fache PDC-Weltmeister Phil Taylor blieb bei seinem ersten Auftritt in Wolverhampton zwar ohne Glanzpunkte, siegte gegen BDO-Profi Darryl Fitton aber vollkommen ungefährdet mit 5:1. Schon im fünften Leg hatte "The Power" Chancen zum Sieg, verpasste den möglichen "Whitewash" aber.

Doppel-Weltmeister Anderson muss zittern

Den Kopf aus der Schlinge zog Doppel-Weltmeister Gary Anderson gegen die Nummer 1 der BDO Glen Durrant. Der Außenseiter blieb über die komplette Spielzeit dran am "Flying Scotsman" und zwang Anderson ins neunte und entscheidende Leg.

Im finalen Durchgang hatte der Schotte, der nach seiner Niederlage bei den World Series of Darts Finals zum zweiten Mal mit Brille auf die Bühne trat, die besseren Nerven und versenkte seinen Matchdart auf die Doppel 20 eiskalt.

Video

MvG siegt standesgemäß

Titelverteidiger Michael van Gerwen startete in Wolverhampton standesgemäß: Gegen BDO-Veteran Martin Adams, der sich für jeden Leg-Gewinn vom Publikum feiern ließ, machte "Mighty Mike" beim 5:2 kurzen Prozess.

Kalte Dusche für Lewis

Kalte Dusche für den zweifachen Weltmeister Adrian Lewis zum Abschluss des ersten Tages beim Grand Slam of Darts: Gegen Scott Mitchell hatte "The Jackpot" nicht den Hauch einer Chance und verlor verdient mit 1:5.

Die Spiele im Überblick

Abendsession (ab 20.45 Uhr)

Brendan Dolan - Max Hopp 5:4
Alan Norris - Nathan Derry 4:5
Ian White - Darren Webster 5:3
Benito van de Pas - Chris Dobey 5:4
Phil Taylor - Darryl Fitton 5:1
Gary Anderson - Glen Durrant 5:4
Michael van Gerwen - Martin Adams 5:2
Adrian Lewis - Scott Mitchell 1:5

Nachmittagsession (ab 14 Uhr):

Gerwyn Price - Dimitri van den Bergh 4:5
Simon Whitlock - Ted Evetts 5:1
Dave Chisnall - James Wilson 2:5
Mensur Suljovic - Danny Noppert 3:5
Robert Thornton - Scott Waites 5:3
Raymond van Barneveld - Nathan Aspinall 5:1
James Wade - Jamie Hughes 5:1
Peter Wright - Jeff Smith 5:1

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel